Germany

LOM® Lösungsorientierte Maltherapie 


ACHTUNG: Zweites Einführungsseminar für ZusteigerInnen:
in die
Fortbildungs-Trilogie für Ärzt/-innen, Psychotherapeut/-innen und Kunsttherapeut/-innen.

Ziel ist die Teilnehmer/-innen so fortzubilden, dass sie in der Lage sind, LOM® zur Reduktion von Belastungen bei stark belastenden Erkrankungen, wie zum Beispiel Tumorerkrankungen in den verschiedenen Phasen in der Erkrankung und Behandlung anzuwenden.

Die Fortbildung befähig zudem als LOM Therapeut/-in im Rahmen von geplanten medizinischen Studien mitarbeiten zu können.

Die Fortbildung umfasst die folgenden Seminare:

Einführungsseminar:  LOM® Methodik und Selbsterfahrung
Seminar 1: «Metaphern» Umgang mit Ängsten, Aggressionen, extremer Trauer, Schmerzen und quälenden Körperempfindungen.
Seminar 2: «Portrait» Umgang mit belastenden Beziehungen.
Seminar 3+4: «Gesehene Bilder» Umgang mit irritierenden, beängstigenden, erschreckenden Bildern und Flashbacks

Download Flyer

Dozierende: Ursula Riner und Dagmar Kalder

Einführungsseminar: 30.06 - 02.07.2022
Seminar 1: 25.08. – 27.08.2022
Seminar 2: 13.11. – 15.11.2022
Seminar 3: offen
Seminar 4: offen

Kurszeiten:  Die Seminare beginnen am Anreisetag mit der ersten Mahlzeit um 18:00 Uhr und enden am Abreisetag um 18:00 Uhr.

Veranstaltungsort und Unterkunft: Begegnungszentrum Sonneck, Hebronberg 7, 35041 Marburg, www.begegnungszentrum-sonneck.de

Voraussetzung zur Teilnahme:
Anerkannte, abgeschlossene medizinische, psycho- oder kunsttherapeutische Ausbildung.

Zum Verständnis der Methode ist die Bereitschaft unerlässlich, sich persönlich und vertieft auf den Prozess einzulassen.

Um dem Kurstempo zu folgen, ist das Durcharbeiten der Buches erforderlich! Literatur: «Bettina Egger und Jörg Merz: Lösungsorientierte Maltherapie, 2013, Huber Verlag»

Auch haben sich Selbsterfahrungsstunden außerhalb der Fortbildung sehr bewährt.

Anmeldung an: Dagmar.Kalder@gmail.com
   
  

LOM®-Ausbildung in Deutschland nach Dr. phil. Bettina Egger und lic.phil. Jörg Mer

angeboten vom MIHK - Münsteraner Institut für Humanistische Kunsttherapie

Leitung: Katina Kalpakidou

Die Ausbildung richtet sich an Kunst- und PsychotherapeutInnen, die gezielt über das Malen Veränderungsprozesse einleiten und begleiten möchten. Gerade da, wo Denken, Reden und Ausdrücken nicht ausreichend weiter helfen, setzt das LOM® an.

Teilnahmevoraussetzungen

  • geeignete psychotherapeutische / kunsttherapeutische Grundausbildung, z. B. Abschluss der Aufbaustufe in Begleitetem Malen / Personenorientierter Maltherapie / Kunsttherapie
  • oder abgeschlossenes Psychologiestudium mit abgeschlossener Psychotherapieausbildung
  • oder Äquivalent

Zudem ist für die Aufnahme in die LOM®-Ausbildung die Teilnahme an mindestens einem Orientierungsblock LOM®live  (oder nach Absprache Äquivalent) verbindlich.

LOM®live-Termine finden Sie auf hier: https://www.humanistische-kunsttherapie.de/lom-ausbildung.html

LOM®-GRUNDKURS

Die Arbeit mit Symptomen, Wünschen, Träumen, Beziehungen und Entscheidungen

 

LOM®-TRAUMABEARBEITUNG  Teil 1 – 3

Die Arbeit mit Traumata und den Folgen traumatischer Erlebnisse

 

LOM®-ZUSATZKURSE

Die Arbeit mit Kognitionen, Systemen, Abschieden, Veränderungen und weiteren Themen

 

LOM® mit Kindern und Jugendlichen

(LOM mit Kindern und Jugendlichen und manche Zusatzkurse zusammen mit Ursula Riner)

 

Termine: Die Termine finden an Wochenenden statt: Freitag 14 – Sonntag 16 Uhr

 

Termine bitte auf der Institutsseite nachschauen https://www.humanistische-kunsttherapie.de/lom-ausbildung.html

 

oder erfragen: info@mihk.de 0049 (0)251 - 34341

Wo:  D-48167 Münster, Herrenstr. 24

Kosten:  550,- / 590,- Euro pro Kursblock + Anmeldegebühr

Kontakt: www.humanistische-kunsttherapie.de

 

MIHK - Münsteraner Institut für Humanistische Kunsttherapie www.mihk.de

Katina Kalpakidou 0251 - 34341 info@malzeit-atelier.de

Herrenstr. 24, 48167 Münster, Katina Kalpakidou

MALZEIT auf Kreta www.malen-auf-kreta.de