Deutschland

LOM® Lösungsorientierte Maltherapie 


Einführungsseminar und Fortbildungs-Trilogie für Ärzt/-innen, Psychotherapeut/-innen und Kunsttherapeut/-innen.

Ziel ist die Teilnehmer/-innen so fortzubilden, dass sie in der Lage sind, LOM® zur Reduktion von Belastungen bei stark belastenden Erkrankungen, wie zum Beispiel Tumorerkrankungen in den verschiedenen Phasen in der Erkrankung und Behandlung anzuwenden.

Die Fortbildung befähig zudem als LOM Therapeut/-in im Rahmen von geplanten medizinischen Studien mitarbeiten zu können.

Die Fortbildung umfasst die folgenden Seminare:

Einführungsseminar:  LOM® Methodik und Selbsterfahrung
Seminar 1: «Metaphern» Umgang mit Ängsten, Aggressionen, extremer Trauer, Schmerzen und quälenden Körperempfindungen.
Seminar 2: «Portrait» Umgang mit belastenden Beziehungen.
Seminar 3+4: «Gesehene Bilder» Umgang mit irritierenden, beängstigenden, erschreckenden Bildern und Flashbacks

Download Flyer

Dozierende: Ursula Riner und Dagmar Kalder

Einführungsseminar: 03.– 05.09.2020
Seminar 1: 14.- 16.01.2021
Seminar 2: 22. - 24.4 2021
Seminar 3: 19. -21.08.2021
Seminar 4: 24. -26.10.2021

Kurszeiten:  Die Seminare beginnen am Anreisetag mit der ersten Mahlzeit um 18:00 Uhr und enden am Abreisetag um 18:00 Uhr.

Veranstaltungsort und Unterkunft: Begegnungszentrum Sonneck, Hebronberg 7, 35041 Marburg, www.begegnungszentrum-sonneck.de

Voraussetzung zur Teilnahme:
Anerkannte, abgeschlossene medizinische, psycho- oder kunsttherapeutische Ausbildung.

Zum Verständnis der Methode ist die Bereitschaft unerlässlich, sich persönlich und vertieft auf den Prozess einzulassen.

Um dem Kurstempo zu folgen, ist das Durcharbeiten der Buches erforderlich! Literatur: «Bettina Egger und Jörg Merz: Lösungsorientierte Maltherapie, 2013, Huber Verlag»

Auch haben sich Selbsterfahrungsstunden außerhalb der Fortbildung sehr bewährt.

Anmeldung an: Dagmar.Kalder@gmail.com